Aktuelles

Aktuelle Nachricthen aus der EKD
  1. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat am 01. Oktober 2022 an ihrem Gründungsort Friedberg ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. Bei einem Festgottesdienst in der Stadtkirche sprach sich Kirchenpräsident Volker Jung gegen eine Selbstbezogenheit der Kirche aus. Es sei wichtig, „auf Gott zu hören und immer wieder danach zu fragen, was unsere Aufgaben in dieser Welt sind und wie wir für andere und diese Welt da sein können“.
  2. Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, hat zum Erntedankfest (2. Oktober) angesichts der Klimakrise zur Umkehr aufgerufen. Der menschengemachte Klimawandel treffe zuerst die Ärmsten der Armen. „Lasst uns umkehren auf einen Weg, der keinen zum Verlierer macht. Auf einen Weg des Danks, der um Gottes willen nichts und niemanden verloren gibt“, sagte die westfälische Präses nach EKD-Angaben vom Freitag.
  3. Die Landesbischöfin der evangelischen Nordkirche und Beauftragte der EKD für Schöpfungsverantwortung, Kristina Kühnbaum-Schmidt, hat anlässlich des Erntedankfests (2. Oktober) die Menschen dazu ermuntert, trotz der aktuellen Krisen für die produzierten Lebensmittel dankbar zu sein.
  4. Seit Monaten bestimmen Existenzängste viele Gespräche bei der Telefonseelsorge. Hintergründe sind der Krieg in der Ukraine sowie Inflation, drohende Rezession, Energie- und Klimakrise. „Was jetzt angesichts der Abgründe immer öfter mitschwingt, ist auch die Angst, die Hoffnung zu verlieren,“ berichtete Daniel Tietjen, Beauftragter für Telefonseelsorge der hannoverschen Landeskirche.
  5. Der heute erschienene Text „Aus-, Fort- und Weiterbildung von Religionslehrerinnen und -lehrern. Empfehlungen der Gemischten Kommission für die Reform des Theologiestudiums 2016–2021“ befasst sich mit aktuellen Herausforderungen im Religionsunterricht.